Komplex Smith-Sichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von pfiffi am So Nov 24, 2013 7:36 am

Hier die >originalaussagen von Martin Smith:
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/MARTIN_SMITH.htm

besonders die Aussagen nach dem 9. September sind erschütternd.

He sounded quite shaken and worried whilst speaking to me.


und besonders:

Reported that he had passed a male carrying a child in Praia da Luz the night Maddie went missing. Went and made a statement to Portugal police in Portimao on 26th May and returned to UK. Is saying that after seeing the McCanns on the news on 9th Sept when they returned to UK he has not slept and is worried sick.


Smith sagte nie: 100 %. Aber er war aufgeregt und schlief schlecht. Überlagerungen? Dass die McCanns in der Zwischenzeit zu Verdächtigen gemacht wurden, dürfte ihm nicht engangen sein, oder? Hat er vorher nie Bilder von G. McCann gesehen? Seine Frau (die den selben Eindruck gewann) wollte schon damals nichts weiteres mehr aussagen; er will heute seine Ruhe.

Alles sehr schwierig. Unter Druck gesetzt?

He has been contacted by Mr Brian Kennedy who is supporting the McCann family to take part in a photo fit exercise. He has given no stories or helped in any photo fits.


Die McCanns haben ihn also schon 2007 kontaktiert. Erst 2008 kam es dann zu Fantombildern (die, wenn ich recht informiert bin, bestenfalls semiprofessionell hergestellt wurden und die dann von den McCanns klagebewehrt 5 Jahre unter Verschluß gehalten wurden!!!).

Alles sehr sehr unklar. Aber ich will meinen aus Lebenserfahrung gewonnenen Eindruck nicht verschweigen: das alles sieht mir so aus, als wolle Mr. Smith sich einfach keinen weiteren Ärger aufhalsen. Motto: "Nee, da will ich nicht tiefer reingezogen werden." Er sagt bis zum heutigen tage klar, dass er dem, was er 2007 gesagt habe, nichts hinzuzufügen hat. Woher kommt dann die Behauptung der englischen Presse, er habe seine 60%-Identifizierung G. McCanns "zurückgenommen"? (siehe etwa hier: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2478087/Why-Madeleine-McCann-suspect-E-fits-kept-secret-5-years.html#ixzz2lWbXsFCm )

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von Keela am Mi Nov 27, 2013 12:11 am

Ich habe gelesen, dass er und seine Familie keine Ruhe mehr vor den Medien hatte, vielleicht ist das der Grund. Außerdem könnte er auch von Brian Kennedy, ein Unterstützer der MC's, unter Druck gesetzt worden sein.

Keela
Admin

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 09.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von pfiffi am Sa Dez 07, 2013 12:57 pm

Dass von Seiten der McCanns Kontakt auifgenommen wurde, scheint unstreitig. Was da gelaufen ist, wissen wir nicht.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von Aberdeen am Di Dez 10, 2013 4:07 am

Ohne Haare spalten zu wollen, aber um präzise zu bleiben: Martin Smith und seine Familie stammt aus Irland. Bis zur Wiedererkennung von G. McCann vergingen 13 Tage. Zum Zeitpunkt der Smith-Sichtung haben andere Zeugen ausgesagt, dass G. McCann noch in der Tapas-Bar war.

Sofern man jetzt noch eine Verbindung herstellen möchte, braucht man wiederum jede Menge sehr komplexe und aus meiner Sicht unwahrscheinliche Zusatzannahmen. Dass die McCanns im Falle einer Schuld die ganze Welt zum Narren hält, nun gut. Das kann man sich vielleicht noch verstellen. Wobei auch das über die enorme Zeitspanne und unter Berücksichtigung der Paardynamik nicht für wahrscheinlich gehalten werden muss. Aber Smith? Selbst, wenn er sich zurückgezogen hat, um Ärger zu vermeiden, so muss er das jetzt über fast sieben Jahre aufrechterhalten und tatenlos zusehen, wie etliche Prominente, der Papst, die englische Regierung, Scotland Yard und die halbe Welt zum Narren gehalten wird. Und die Frau von Smith? Die Kinder? Alle halten dicht? Vom Tode bedroht durch die McCanns? Sorry, glaub ich nicht.

Aberdeen
Admin

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 13.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von pfiffi am Do Dez 12, 2013 10:14 pm

a) ggfls hält auch nur einer der beiden die Welt zum Narren? Würde einiges erklären.

b) Smith hat gesagt, sie hätten dem, was sie damals gesagt haben, nichts hinzu zu fügen. Was sie damals gesagt haben ist klar: Er hat (im September!) an der Art, wie Gerry McCann eines der Zwillinge die Rolltreppe heruntertrug, seine Begegnung vom 3. Mai mit relativer Sicherheit wiedererkannt und dann sehr sehr schlecht geschlafen. "Vom Tode bedroht" - darüber redet keiner. Aber sehr wohl von einer Hetzkampagne bedroht, nachdem die McCanns seit spätestens Anfang 2008, massiv unterstützt von der britischen Machtelite, als lupenreine Opfer installiert wurden. (Lupenreine Opfer sind sie ja nun definitiv nicht, selbst im Entführungsfall...wer geht denn so lax mit seiner Aufsichtspflicht um?) Ich habe selber Erfahrungen damit, wie massiv sich Zeugen verweigern, Stichwort "Du, lass Dich da nicht reinziehen"...ist nun mal menschlich. Würde die MET-Police zu Smith gehen und ihn fragen: "Jetzt mal offen, wir sichern ihnen auch Diskretion zu und alles: War es Gerry?", dann, ja dann. Aber Redwood positioniert sich zumindest öffentlich pro Entführungsszenario... kann ich gut verstehen, dass die Smith-Family da einfach nur noch Ruhe haben will.

c) dass die McCanns wichtige Ermittlungsergebnisse unter Klageandrohung 5 Jahre zurückgehalten haben ist unstreitig. Nach deutschem Recht läge ggfls eine Straftat vor (Strafvereitelung). Sie haben sie auch zurückgehalten, nachdem sie gecleart waren, man komme mir also nicht mit dem Argument, das hätten sie bloß als arguidos getan, sonst würden sie ja noch tiefer mit reingerissen (wo hinein gerissen? In die Wahrheit?). Und: Wenn ich unschuldig bin, dann tu ich als Eltern alles, damit der Fall aufgeklärt wird, auch eine zufällige relative Ähnlichkeit des Täters mit mir selbst schockt mich dann nicht.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von Keela am Fr Dez 13, 2013 9:29 am

Genauso sehe ich das auch. Ich hab mal gelesen, dass die Smith keine Ruhe mehr vor den Medien hatten. Martin Smith wurde sogar auf der Arbeitsstelle belästigt. Außerdem würde ich gern mal wissen, was Brian Kennedy in Irland mit Smith zu 'besprechen' hatte. War es vielleicht eine versuchte Zeugenbeeinflussung?
Dass die Smith Sichtung solange unter dem Deckel gehalten wurde ist schon mehr als verdächtig.
Sie hätte doch ihre Entführungstheorie untermauert. Man hat jedoch immer diese JT Sichtung favorisiert und sie befindet sich immer noch auf der find madeleine com website. Die Phantombilder allerdings nicht. Ist doch seltsam.

Keela
Admin

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 09.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von Kältezeit am So Dez 15, 2013 7:25 am

Im Grunde bestätigen das nur die Tapas.

Es gibt Mitarbeiteraussagen, die einen Alarm gegen 21.30 Uhr vernommen haben wollen. Dies zumindest würde dann auch die Smithsichtung erklären, denn ein Mr. McCann hat dann garantiert nicht mehr am Tisch gesessen...
avatar
Kältezeit
Admin

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 25.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex Smith-Sichtung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten