Der Fall als solcher

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Fall als solcher

Beitrag von Admin am Mo Nov 11, 2013 12:12 am

http://www.koschuh.com/privat/privat.htm

ist derzeit die wesentliche Quelle

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen http://truecrime.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Fall als solcher

Beitrag von pfiffi am Mo Nov 11, 2013 8:58 am

Habs soeben auch schon bei allmy gepostet:

Äh, als Hamburger ist mir erst jetzt etwas Komisches aufgefallen (manchmal sieht man ja das Offenkundige nicht!!!)

Laut Aussage das GP: Einstieg in die S-Bahn "Stadthausbrücke". "Jungfernstieg" Umsteigen in die U 1 Richtung Norderstedt, um zum Flughafen zu kommen.

Hä?

Man muss nicht umsteigen, im gegenteil, das wäre idiotisch, weil man in "Ohlsdorf" dann wieder in die S-Bahn zurücksteigen müsste, aus der man "Jungfernstieg" ausgestiegen war.

Selbst wenn Toni und GP nicht in der S1 saßen (deren vorderer Teil ganz direkt zum Airport fährt!), sondern in der wasweißich S2 oder S3 - da muss man dann nur in die S1 umsteigen (=einfach auf dem Bahnsteig stehen bleiben und den nächsten Zug, das ist dann immer die S1, abwarten), anstatt umständlich erst in die U1, und dann in Ohlsdorf wieder in die S-Bahn zurück...

Nun gut, zwei Fremde, die sich mit dem HVV-netz nicht so auskennen, okay. Aber eigentlich geht das aus dem Streckenplan ziemlich eindeutig hervor.

der U/S-Bahnhof Junfernstieg ist extrem verwinkelt, mit mehreren Ebenen etcetc, ein Umsteigen in die U1 ist, wenn man zum Airport will, nicht nur extrem ineffizient, sondern man muss auch Treppen hoch, Treppen wieder runter.

Vielleicht sind die beiden wirklich nicht mit dem HVV-Netz klargekommen. Vielleicht aber hat der GP da etwas...nun ja...mißverstanden? Ich sage das jetzt in aller aller aller Vorsicht und will niemandem was böses. Aber die Geschichte vom Umsteigen "Jungfernstieg" ergibt so zumindest für einen Hamburger absolut keinen Sinn. Umsteigen, um zum Airport zu kommen? Aus der S-bahn in die U1 Richtung Norderstedt? Hä? Fahrt doch einfach durch!

Aber bitte jetzt nicht als Verdacht mißverstehen. Ich will dem GP nix böses. Aber da hakt etwas bei mir... Abzuklären wäre das in jedem Fall.

Mit aller Vorsicht gepostet...

edit: ich werde soeben darüber unterrichtet, dass damals (wieder einmal) der inzwischen Hamburgweit berüchtigte Schienenersatzverkehr zwischen S-Bahn Berliner Tor und S-Bahn Hasselbrook am Laufen war. Auffälligkeit hat also eine harmlose Erklärung gefunden!

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten