Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von *Snoopy* am Fr Okt 11, 2013 5:01 am

Ups...:

http://www.probence.de/die-verfahren/wiederaufnahmeverfahren/pm-verschwundene-akten/

*Snoopy*
Admin

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von pfiffi am Fr Okt 11, 2013 7:13 am

Jetzt wirds ranzig. Das geht mal gar nicht. Da kann man nur hoffen, dass zum Beispiel SpON dranbleibt und Druck macht.

Allerdings glaube ich, dass die Verteidigung taktisch ungeschickt agiert, wenn sie sich allzu sehr auf den ursula-Hermann-Fal fokussiert. Ob BT den Anwalt wechseln sollte? Ob da ein Wadlbeißer wie Schwenn oder Strate ran muss?

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von *Snoopy* am Fr Okt 11, 2013 7:42 am

Pfiffi... ich befürchte, diese ganze Sache ist schon lange ranzig. Den Eindruck kann man jedenfalls gewinnen, wenn man sich die Ermittlungen (bzw. Nicht-Ermittlungen in andere Richtungen als BT) anschaut... die Art und Weise, wie die polizeiliche Vernehmung BTs als verwertbar deklariert wurde... überhaupt die ganze "Beweiswürdigung". Und hast du dir mal den Ablauf beim Revisionsverfahren genauer angeschaut? Da passt dieses "Verlegen" der Akten genau ins Bild.

Ich würde mich auch mehr als wundern, wenn dem Wiederaufnahmeantrag im ersten Anlauf stattgegeben würde. Alles, was ich bisher an Wiederaufnahmeverfahren näher verfolgt habe (außer beim Arnold-Verfahren; auch das lief aber sehr zäh, soweit ich mich erinnere) wurde zunächst mal geradezu reflexhaft abgelehnt. Sogar als Bauer Rupp - tot, aber in Gänze - in seinem in Auto aus der Donau gezogen wurde, obwohl ihn seine Familie laut Urteil zerstückelt und an die Hunde verfüttert haben soll, fand der zuständige Staatsanwalt, das sei doch kein Wiederaufnahmegrund... Shocked 

Mit aller Macht den/die einmal Ausgeguckten schuldig sprechen und schuldig gesprochen lassen wollen... was wirklich passiert ist, interessiert dabei gar nicht mehr. So muss einem das doch vorkommen. Ganz, ganz übel finde ich das...

*Snoopy*
Admin

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von pfiffi am Fr Okt 11, 2013 7:47 am

Snoopy schrieb:Sogar als Bauer Rupp - tot, aber in Gänze - in seinem in Auto aus der Donau gezogen wurde, obwohl ihn seine Familie laut Urteil zerstückelt und an die Hunde verfüttert haben soll, fand der zuständige Staatsanwalt, das sei doch kein Wiederaufnahmegrund...
Ich weiß. Das war gespenstisch. Aber so arbeitet das geschlossene System "Justiz" leider häufig.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von Aberdeen am So Okt 13, 2013 2:48 am

Ja, da wird es Zeit für eine Reform ...

Aberdeen
Admin

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 13.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von pfiffi am So Nov 03, 2013 2:22 am

kejhren wir zu diesem Fall zurück: Wer einen gewissen internen Einblick in das System "Justiz" gewinnen durfte, muss befürchten, dass die Tendenz schon recht eindeutig ist: BT wirds ganz schwer haben. Eventuell muss da, bei allem respekt für RA Witting, wirklich ein Wadlbeißer ran. Schwen oder Strate oder so. Weiß nur nicht, ob die wollen würden. Aber ich möchte auch an dieser Stelle die BI auffordern, mal darüber nachzudenken.

Es gibt ja wirklich nicht einen sachbeweis, der eindeutig gegen BT spricht. Und wenn wir an die derzeitige "Krise der Forensik" denken, die "Krise der Identifizierung", und daran, dass StA Kronester (aus damaliger Sicht subjektiv sicherlich völlig aufrichtig und ohne es böse zu meinen) die DNA-Befunde sozusagen zum Königsindiz erklärte, dann muss da einfach was gehen.

Zur "krise der Forensik vergl @Snoopys wichtigen Link
http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/172493/index.html&cx=12

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wiederaufnahmeantrag - verschwundene Akten...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten