Komplex neue Ermittlungen

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mi Okt 09, 2013 6:38 am

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/maddie-polizei-will-phantombild-im-fall-madeleine-mccann-zeigen-a-927025.html

Mal abwarten. Preisfrage: Wie kommt man nach über 6 Jahren an ein neues Phantombild? Aber gut...

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mi Okt 09, 2013 7:52 am

Tja, das ist die Frage..... das erste Phantombils war ja die blitzsaubere, immer schärfer werdende Erinnerung der Mm Tanner. Hoffen wir, dass das zweite Phantombild von größerer Qualität ist.

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Fr Okt 11, 2013 9:21 am

http://jillhavern.forumotion.net/t7975-wendy-murphy-on-fox-news-former-prosecutor-speaks-her-mind-re-mccanns

dort das Video: "I'm not buying it" Alles bloß PR! Natürlich hat Wendy Murphy völlig recht. da sind Eltern eines vermissten Kindes, die sich weigern, zu kooperieren, die sich zum beispiel weigern, die Frage zu beantworten "Was haben Sie gesehen, als Sie ins Zimmer kamen?", die sich weigern, an einer rekonstruktion mitzuarbeiten.

Und jetzt, nach 6 Jahren, soll es auf einmal neue Phantombilder geben? Das ist, wenn wir daran denken, wie unsere Erinnerung funktioniert, wie sie im lauf der zeit überlagert wird, sich ändert, vollkommen unglaubwürdig.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Sa Okt 12, 2013 8:44 pm

Die bis dato akzeptierte (und ersichtlich unstimmige) Zeitleiste soll falsch sein???

http://jillhavern.forumotion.net/t8004-sunday-express-accepted-version-of-events-is-wrong-and-dailystar-what-you-know-is-not-the-truth

Weißwäscherei oder tatsächlich Ermittlungsdurchbruch?

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am So Okt 13, 2013 1:47 am

Hier: http://www.andaluz.tv/nachrichten_costa_del_sol/det_nachrichten_costa_del_sol.php?idNot=8970

und hier:
http://www.bild.de/news/ausland/maddie-mccann/neue-ermittlungen-im-fall-maddie-32951338.bild.html

Sind das die neuen Ermittlungen? Für mich sind das nebelkerzen. An Karsten M.s Stelle würde ich mir schärfaste juristische Mittel überlegen. Und der BILD-Bericht ist einfach nur köstlich:
BILD/Sun schrieb:Laut seiner Aussage, die die Ermittler für glaubwürdig halten, will er das Mädchen vor Kurzem selbst auf einer Insel im Mittelmeer gesehen haben!

Den Namen des Verdächtigen wollte der Anwalt der Zeitung nicht sagen. „Ich kann es nicht riskieren, die Suche nach Madeleine zu gefährden. Wenn sie noch am Leben ist und jetzt wieder verschwindet, könnte ich mir das nicht verzeihen.“

Nach der Festnahme des Mannes wurde seine Wohnung durchsucht, ein Computer sichergestellt. Darauf sollen „unanständige Kinder-Bilder“ gefunden worden sein.
Als ob der Verdächtige, wenn es ihn denn gäbe, sich allein schon aufgrund dieses Berichts nicht widfererkennen und handeln könnte... Das ist doch nur noch lächerlich.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am So Okt 13, 2013 3:53 am

Britische Polizei dementiert die Festnahme schon wieder - offenbar handelt es sich lediglich um eine Verhaftung mit Pädophilie-Zusammenhang. Daraus macht dann der Boulevrad Maddie Mccann. Solch eine Berichterstattung lässt einen verzweifeln. Wer wagt es, aus diesem Brei handfeste Ergebnisse zu extrahieren? Bin gespannt auf morgen. Ich hoffe auf mehr Substanz als im "mirror".

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am So Okt 13, 2013 3:58 am

irgendwer wirds dem Boulevard schon durchgestochen haben.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am So Okt 13, 2013 6:51 pm

Und hier sind sie, die beiden new suspects:

http://jillhavern.forumotion.net/t8018-new-e-fits-express-maddy-pictures-of-new-suspect

Der Daily Star hat nichts dazu gelernt und schlagzeilt ggleuich mal: Face of the snatcher.
http://jillhavern.forumotion.net/t8018p10-new-e-fits-express-maddy-pictures-of-new-suspect#184377

Das kann im Zweifelsfall sehr teuer werden...

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mo Okt 14, 2013 11:02 am

Die crimewatch-Sendung

http://youtu.be/WyJwns_MTok

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mo Okt 14, 2013 11:04 am

Äh, wo sind die paynes in dieser Rekonstruktion???????

Das können die doch nicht Ernst meinen! (ab 12:00) remaining 3 People, ohne Namensnennung?

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mo Okt 14, 2013 5:41 pm

Der Spin dreht sich weiter:

http://www.dailymail.co.uk/debate/article-2458072/Madeleine-McCann-Did-anti-Brit-bias-sabotage-police-hunt-Asks-PETER-MCKAY.html

Daraus:

Did they make less of an effort because missing Madeleine was British, not Portuguese?


und

Isn’t it extraordinary that Scotland Yard is pursuing 4,920 lines of inquiry and, according to the investigation’s leader, Detective Chief Inspector Andy Redwood, its work has ‘significantly changed the accepted version of events’?

This can only mean the Portuguese police did a poor job.


Zur Klarstellung, Dailymail (aber das weiß die dailymail natürlich ganz genau): Die "akzeptierte Version" beruhte auf der Tanner-Sichtung (die nunmehr, zu Recht, für irrelevant erklärt wurde), und es waren die McCanns, die wieder und wieder die Tanner-Sichtung ins Spiel brachten. Amaral hingegen hatte frühzeitig Zweifel an der Relevanz der Tanner-Sichtung.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mo Okt 14, 2013 8:09 pm

Einen kleinen smile kann ich mir angesichts der Scotland yard-Erkenntnis, dass die Tanner-Sichtung irrelevant ist, nicht verkneifen. Tja Freunde, hättet ihr mal diesen Blog gelesen, so weit waren wir drei auch schon. Und brauchten dafür nicht zwei Jahre und fünf Millionen Pfund. Das konnte nicht stimmen, und wenn eine Sache die Ermittlung erheblich negativ beeinflußt hat, dann diese Nebel-Kerze. Es war - das sollte nicht verschwiegen werden - Amaral, der als Erster das Windschiefe dieser "Zeugen"aussage erkannt hat. Sooo amateurhaft kann seine Arbeit also nicht gewesen sein. Scotland Yard brauchte für diese Erkenntnis erheblich länger.

Ich denke aber, nachdem diese Tanner-Nebel-Kerze, deren Feuer von den McCanns selbst jahrelang am Glimmen gehalten worden ist, verraucht ist, sollte man in der Tat ganz neu anfangen. Die 22:00 Uhr-Sichtung korrespondiert zeitlich mit der Smith-Sichtung. Gibt es da Zusammenhänge?

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mo Okt 14, 2013 9:23 pm

Habs jetzt gesehen, es WAR also die Smith-Sichtung gemeint. Eine geplante Entführung und das entführte Kind durch die Strassen tragen? Weiß nicht.
Mit den - TÄRÄHH! - groß angekündigten "significant changes" war also die timeline gemeint. Wie oben schon ausgeführt: Det wussten wir vorher. Dass die Tanner-Sichtung nicht der Täter gewesen sein konnte, mein Gott, das war (v.a. uns) doch klar.
Gut finde ich den Satz von Redwood: Anything to zero!
Sehr ärgerlich finde ich, dass auf die einzigen UNABHÄNGIG erhobenen Befunde, die Hunde, überhaupt nicht eingegangen worden ist. Ist das proffessionell? Wer eine Verdachtsdiagnose stellt (in diesem Fall: Entführung), sich aber nicht sicher ist, muß v.a. eines tun: Die Gegenthese stärken, um sie gegebenenfalls zu widerlegen. Das fehlt hier. Grüße an alle sowie congratulation zum Teilerfolg für Pfiffi:
Die Smith-Sichtung ist möglicherweise relevant, die Tanner-Sichtung sicher nicht! Das war immer Dein Ansatz!

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mo Okt 14, 2013 9:40 pm

Anything to zero hat - wie ich gerade hier im Forum nachlas - aberdeen auch schon gesagt. Auch dafür brauchen wir also nicht scotland yard....

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mo Okt 14, 2013 9:43 pm

@ summacum_

besten dank für die brüderliche Hilfe.

Ja,eiskaltabgeklärte, tagelang vorbereitete abduction und dennoch 3/4stundenlanges rumtragen des Kindes- das passte nicht.

Die Tanner-Sichtung musste entweder erklärt oder entsorgt werden.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mo Okt 14, 2013 10:18 pm

Aber passt das Tragen eines Kindes durch die Straßen denn überhaupt zu einer geplanten Entführung? Wie weit ist der 22:00-Sichtungspunkt von 5a entfernt? Geplante Entführung? Dann doch rein inein Auto und weg....
Wie ist die Aussagedynamik der Smith-Sichtung? Hat er nicht zunächst gesagt, es KÖNNTE McCann gewesen sein?
Aber gut: Anything to zero...


summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mo Okt 14, 2013 11:42 pm

OHHH weh!

EVERYthing back to zero, muß es natürlich heißen.
Grüße!

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Di Okt 15, 2013 7:55 pm

Zwei Beiträge von vir auf allmy:
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article120938498/Maddies-Entfuehrung-lange-geplant.html
Der Abendblattlink ärgert mich, weil er exemplarisch den neuesten Spin zum Ausdruck bringt:

   
Abendblatt schrieb:Die portugiesische Kripo schenkte den Smith-Aussagen jedoch keine Bedeutung, weil sie vermeintlich "in den falschen Zeitraum" fielen. Die Portugiesen konzentrierten ihre Ermittlungen auf einen Mann mit einem Kind auf dem Arm, der gegen 21.15 Uhr, aus der Ferienanlage kommend, gesichtet worden war. Im Gegensatz zu ihnen ist es Chefinspektor Andy Redwood und seinem Team gelungen, diesen Mann ausfindig zu machen und den Verdacht gegen ihn zu entkräften. Er erwies sich als harmloser Familienvater aus England, der nur seine schlafende zweijährige Tochter aus dem Abendkindergarten des Ferienkomplexes abgeholt hatte.
Zur Klarstellung: Diese Darstellung ist falsch und ärgerlich. Es war der ach so böse und dumme Amaral, der frühzeitig die Widersprüche und Ungereimtheiten der tapas-Aussagen durchschaute und die Tanner-Sichtung widerlegte (er konnte dartun, dass die Lichtverhältnisse eine so detailierte Beobachtung, wie sie Jane Tanner abgab, gar nicht erlaubt haben würde). Er fokussierte sich auf die Smith-Sichtung und wollte die Smiths noch einmal sprechen, als er abgelöst wurde.

und

Und zum Cover-Up: Ein Cover-Up hat es definitiv gegeben; nämlich das Cover-Up einer angeschickerten Urlaubergruppe, die ihre desaströse Kinder(nicht)betreuung verschleiern wollten - zumal die Gesetze dafür in England recht streng sind. Vielleicht hat sich Amaral verrrannt, vielleicht war es doch eine Entführung, aber selbst dann muss man fair sein und sehen, warum Amaral sich verrannt hat.

heute lesen wir fröhlich: Entführung kurz vor 22 Uhr. Kein Wort mehr über Oldfields Aussage zum Zustand des Kinderzimmers 21:30 ("war etwas heller"), womit Oldfield nahelegen wollte resp de facto nahelegte: Da war es schon passiert, das Fenster war da schon offen. Ob Oldfield überhaupt kontrolliert hat? ich vermute fast, nein. Mit solchen Aussagen läßt man jeden Ermittler ins offene Messer laufen.

______________

anbei: Bin ich richtig informiert, dass die beiden Phantombilder der Smithsichtung 2008 von den Privatermittlern der McCanns (etwa die obskuren Metodo 3-Fritzen?) erstellt wurden und 5 Jahre zurückgehalten wurden?

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mi Okt 16, 2013 7:19 am

so, und alle sitzen gespannt an der Glotze...wenns wie Crimewatch ist, bleiben erhebliche Lücken - Payne 19:00 Uhr (30 Sekunden oder 30 Minuten?)

aber natürlich nicht als erster Fall. Selbst Aktenzeichen beherrscht die Regeln der Fernsehdramaturgie perfekt...

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mi Okt 16, 2013 8:15 am

Ja die Ungereimheiten der tapas-gang. Es war Amaral, der die Tanner-Aussage als erster als das verstand, was sie ist: Unfug!
Das behauptete offene Fenster und das Hundegebell (bleibe dabei: der einzige UNABHÄNGIG erhobene Befund) sind nun kein Thema mehr; man "widerlegt" diese Befunde nicht, man spricht einfach nicht mehr darüber. Warum?
Geplante Entführung und dann mehrere hundert Meter ein potentiell aufwachendes Mädchen durch die Straßen tragen? Plant man so eine Entführung? Sedierung kann ja nicht sein, da technisch nicht möglich. Das hatten wir schon.
Nun, man wird ja noch fragen dürfen...

summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Mi Okt 16, 2013 9:23 am

Die Smith-Sichtung entscheidend? Das hat bereits Amaral so gesehen: "Wir haben jetzt glaubwürdige Zeugen für die Existenz eines Mannes mit einem Kind auf dem Arm, der am 3. Mai in Vila da Luz zu Fuß unterwegs war." (Amaral, p. 121)

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von summasumarum am Mi Okt 16, 2013 8:52 pm

Es ist zur Zeit so, wie vorher: Nichts Genaues weiß man nicht; aber viel Spin gegen Portugal.

In dieser neuen Situation sogar mit glatten Unwahrheiten: Scotland yard habe die Smith-Sichtung als entscheidend herausgefunden, während man "bisher" immer den angeblich amateurhaften, portugisischen Ermittlungen mit der Tanner-Sichtung vertraute. Aber neinnein, genau anders herum: Der Mccann-Spin ging bisher immer in Richtung Tanner und die Portugiesen sagten: Nein! So war es nicht...

Was auch immer geschah: Nicht Amaral hat die Ermittlungen schwer behindert, sondern die Aussagen der Tapas-group mit ihren falschen Beschuldigungen (Murat - story Nummer 1) ihren falschen und konfabulierten Aussagen (abductor 21:15 "oh it was Maddie" oder Licht um 21:30 im Zimmer story Nummer 2). Das wird auch Redwood klar sein.
Was war deren Intention? Falsch verstandene Solidarität mit den Mccanns? Eines weiß ich: Wenn solche falschen Beschuldigungen und fehlerhaften, konfabulierten Aussagen zirkulieren, darf man sich über einen Verdacht gegen einen selbst nicht beklagen.


summasumarum

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 09.10.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Do Okt 17, 2013 8:53 am

Hier Pat Brown: http://patbrownprofiling.blogspot.de/2013/10/crimewatch-and-scotland-yard-team-up-to.html

Sie ist ja sehr pessimistisch. Nun, den Mann, der da (übrigens in die falsche Richtung - endlich merkt es mal jemand!) gegangen ist, den würde ich gerne mal sprechen...
Am wichtigsten wäre es jetzt, die Smiths direkt zu befragen, sie auch zu befragen, wie es zu den Phantombildern (vor Jahren!!! Warum erst jetzt veröffentlicht?) kam, und ob Druck ausgeübt wurde. Das kann, wenn man ernsthaft ermitteln will, doch nicht so schwer sein...

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am Sa Okt 19, 2013 4:44 pm

Alles minuziös ausbaldowert, aber mit dem Opfer tapert man dann fröhlich durch Luz, immer in Gefahr, aufzufliegen?

Wenn Entführung/Abgreifen, dann eher die relativ spontane Tat eines Einzeltäters.

An die viiieeelen ach so verdächtigen Typen glaube ich sowieso nicht. Nach 6 Jahren kann kein Mensch mehr ein einigermaßen plausibles Phantombild einer Zufallsbegegnung herstellen. Übrigens: "Der-guckte-so-komisch" hat mich noch nie beeindruckt.

In diesem Zusammenhang finde ich auch die Auflösung der Tanner-Sichtung als rätselhaft: Nach 6 Jahren sagt da auf einmal ein Tourist "Äh, das war ich, weiß ich noch ganz genau, 3. Mai 2007, 21:15, ich hatte ne helle Hose an"??? Das passt etwas ganz und gar nicht. Bin ich neben Pat Brown der einzige, der bemerkt hat, dass die Richtung falsch war? Die Tanner-Sichtung hätte von rechts (dort war der Hort) nach links gehen müssen, aber seit Mai 2007 heißt es immer wieder: von links nach rechts...

ist jetzt noch gar kein entscheidendes Argument pro oder con...es passt alles nur nicht, bleibt für mich rätselhaft.

Zur Zeitleiste: Differenzen um 5 Minuten an einem feucht-fröhlichen Abend sind immer drin. Es geht um wenige 100 Meter, Gerry McCann war durchtrainert (ehemaliger schottischer 1.500-Meter-Jugendmeister). Da würde was gegangen sein, keine Zweifel. Was natürlich nicht beweist, dass es so war. Aber man erzähle bitte nicht, allein die Zeitleiste würde die cover-up-Theorie widerlegen. Das tut sie mitnichten. Und dass Smith mit einer gewissen Sicherheit Gerry McCann wiedererkannt hat, sollte schon zu denken geben. Was sagt er heute? Welche Privatermittler haben ihn kontaktiert (dass sie ihn kontaktiert haben, ist unstreitig)? War das metodo-3? Fühlt er sich unter Druck? Warum wurden uns die Phantombilder des unbekannten Mannes (offenbar eins von ihm, Smith, eins von seiner Tochter erstellt), die ja 2008 (2009?) erstellt wurden, 5 Jahre lang vorenthalten? Warum fragt hier niemand nach?

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von pfiffi am So Okt 20, 2013 5:17 pm

http://www.bild.de/news/ausland/maddie-mccann/neue-polizei-ermittlungen-wissen-diese-sex-killer-wo-maddie-ist-33053904.bild.html

Das Beuteschema der herrschaften passt nicht; die habens mit kleinen Jungen, dazu waren die Opfer insgesamt etwas älter (ab 6 aufwärts), was auch statistisch passt. Allerdings gibt es auch Fälle, wo sich die Präferenzen änderten. Viel wichtiger m.E.: Der modus operandi passt nicht. Keine Intruder, kein Eindringen, die haben sich ihre Opfer anders, nämlich risikoärmer, besorgt.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Komplex neue Ermittlungen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten