Der Fall als solcher

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Fall als solcher

Beitrag von Admin am Mi Okt 02, 2013 10:04 am

Und wie gehabt: Ein umstrittener Fall wird durch eine Bürgerinitiative sozusagen am Leben gehalten:

http://www.helmut-marquardt.de/

Zitat:

http://www.bitterlemmer.net/wp/2012/02/17/zweifel-an-urteil-nach-opa-mord-forensiker-mark-beneke-fordert-glaubhaftigkeitsgutachten/

Beneke zitiert schrieb:Als Marquardt wegen des Mordes an Scheibe vor Gericht steht, verschweigt er die Geschichte – auf Anraten seines Anwalts, der Zivilrechtler ist und von Strafrecht wenig Ahnung hat. Beneke beschreibt den Fall detailliert und bringt als erster Fachmann die psychologische Seite ins Spiel. Er fragt, ob Marquardt autoritätshörig genug sei, seinem Anwalt auch dann zu vertrauen, wenn dessen Rat ihn ins Verderben treibt. Offenbar war genau das der Fall. Der Anwalt hat sein fatales Vorgehen inzwischen eingeräumt, und vermutlich plagt ihn dafür das Gewissen. Beneke kritisiert, dass die Glaubwürdigkeit Marquardts nie psychologisch untersucht wurde.

Marquardts Geschichte wäre für das Verfahren entscheidend gewesen, denn sie erklärt, wie seine DNA auf einen Finger des toten Scheibe geriet, wo Rechtsmediziner sie fanden. Wobei Beneke auch anmerkt, dass der Fund der Erbsubstanz allein noch kein Beweis dafür ist, dass Marquardt der Täter war. Vielmehr habe sich der Prozess hingezogen. Es gab keine zwingenden Beweise. Irgendwann hatte der Richter genug und drängte auf ein Urteil.
Wenn das zutrifft, steht man einfach nur noch fassungslos da. In welchem Zustand befindet sich unsere Justiz?

Auch hier wieder die DNA-Gläubigkeit der Strafjustiz - wohl gemerkt vor 2007; dennoch...

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen http://truecrime.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten