Fall Kercher/Knox/Sollecito

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von pfiffi am Fr Nov 01, 2013 11:31 am

http://www.foxnews.com/world/2013/11/01/amanda-knox-trial-no-trace-victim-dna-on-knife/

Fox news schrieb:The knife allegedly used to kill Meredith Kercher has turned up Amanda Knox’s DNA but no trace of the victim’s genetic material, Italian news reports say.

The forensic testing was ordered as part of the retrial of Knox and Raffaele Sollecito, her co-defendant and former boyfriend, who are accused of murdering the English student in Perugia in 2007, Sky News reported.

Prosecutors say the blade of the kitchen knife, which was found at Sollecito’s home, is consistent with the wounds sustained by Kercher.

But the new revelation doesn’t necessarily implicate Knox in the murder, despite her DNA being discovered where the handle meets the blade, as she was dating Sollecito at the time and used to go to his home.
hatte irgend wer was anderes erwartet? Immerhin: Auch in Italiengibt es Ermitler/innen, die sauber arbeiten.

Nebenbei: Da Knox, Sollecito und Kercher unstreitig Sozialkontakte miteinander hatten, wäre auch eine Minimalspur von Kercher, gar noch fast jenseits der Nachweisgrenze, absolut non-conclusive, absolut ohne Beweiskraft.

Dies wird die Knox-Hater natürlich nicht hindern, weiterhin zu hetzen.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von pfiffi am Fr Nov 01, 2013 11:46 am

Und hier die britische Presse: So sieht Spin aus!

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2483410/Amanda-Knoxs-DNA-knife-used-murder-Meredith-Kercher.html

Siehe die Überschrift im Browser: Amanda Knox DNA found on knife used to murder Meredith Kercher

Ah, sicher doch...

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von Photographer73 am Mo Nov 04, 2013 12:23 am

Hi zusammen ! Danke für die Einladung !

Dieser ganze Fall ist ein Witz, und wieso sie immer noch mit dem Messer und der DNA rummachen, versteh ich sowieso nicht. Es ist doch erwiesen, daß DIESES Messer nicht die Tatwaffe gewesen sein kann, weil es nicht zu den Wunden paßt. Aber man bastelt sich halt gerne was zusammen, wenn man sonst schon nix in der Hand hat.

AK wurde doch eigentlich schon vor dem ersten Verfahren verurteilt, dank Litigation PR. Und dann will man ihr und ihrer Familien einen Strick daraus drehen, daß sie sich wehrten, auf die gleiche Art ? Lächerlich.

Diese Frau mag irgendwie ein bißchen strange sein, teilweise sonderbar und einige ihrer Aktionen kann ich auch nicht nachvollziehen, aber das macht niemanden zum Mörder. Und daß jemand nach dem Genuss einer Tüte dermaßen in einen Blutrausch verfällt, wäre mir auch neu. Komischer Weise war sie dann aber wieder doch so klar, daß es ihr gelang, für das Auge unsichtbare DNA komplett vom Tatort zu entfernen. Ein Schelm, der böses bei einer solchen Argumentation denkt. Smile

Photographer73
Admin

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 03.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von pfiffi am Mo Nov 04, 2013 4:46 am

Hier das Lanz-Interview - mit der falschen Darstellung, "durch" DNA-Spuren würden alle drei, Guede, Sollecito und Knox, ins Visier der Ermittler...was so einfach nicht stimmt.

http://youtu.be/owy9wFUW8gU

was sie über die Normalität von Joints erzählt, kenn ich aus meinem Studium auch noch. Joints waren tatsächlich so normal wie Wasser trinken.

Ansonsten, @Aberdeen, die Geschmäcker sind ja verschieden: Mir gefällt es, wie sie das alles ganz ruhig erzählt - etwa ihre (zutiefst glaubwürdige ) Schilderung Übersetzungsproblem Tür ist nie geschlossen/Tür ist immer geschlossen.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von HansM am Di Nov 12, 2013 6:19 am

Aberdeen schrieb:Ich kann die Ak auch schlecht in ihren Interviews aushalten und habe deren Buch nach wenigen Seiten weggelegt. Mir ist langsam schon klar, warum einige auf diese Frau so aversiv reagieren. So ähnlich wie bei B. T. ja auch ;-)) Das macht aber natürlich noch niemanden zum Mörder.
Was für mich z.B. das Lanz-Interview kaputt gemacht hat, war die deutsche Simultan-Übersezung bzw. die Sprecherin die kam mir dann doch ein wenig herablassend rüber.
Mich würde interessieren, was bei dir den Ausschlag gegeben hat, das Buch "nach wenigen Seiten" wegzulegen? Mal ganz davon abgesehen, das die deutsche Übersetzung an einigen Stellen doch sehr zu wünschen lässt.

HansM

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 23.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von HansM am Di Nov 12, 2013 6:40 am

Mal zu dem Messer, den DNA-Spuren und den Berichten darüber:
Spin funktioniert in beide Richtungen, die Berichte über Meredith Kerchers DNA bzw deren Nicht-Vorhanden-sein auf dem Messer sind falsch. Diese Fehlinformation ist wohl Candace Dempsey zuzuschreiben. Meredith Kerchers DNA wurde nicht in dieser Spur (36-I) gefunden:

Laut Stefanoni befand sich an der Stelle B Meredith Kerchers DNA und an Stelle A die DNA von Amanda Knox:



Die Spur B ist von den Carabinieri-Experten nicht noch einmal untersucht worden und Fragen von Knox Anwalt, welche Rückschlüsse die Untersuchung von Spur I auf die Deutung von Spur B zulässt wurden vom Richter abgewürgt.
Das größte Problem mit dem Messer ist allerdings wie Photographer73 schrieb, dass dieses Messer nicht zu der kleineren Wunde an Meredith Kerchers Hals passt:


HansM

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 23.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von pfiffi am Mi Nov 13, 2013 11:51 am

Danke! Informativ! Dürfte der italienischen Staatsanwaltschaft nicht schmecken...

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von pfiffi am Fr Jan 31, 2014 8:33 pm

Die neuerliche Verurteilung wirft diverse Fragen auf.

Am absurdesten ist das neu angediente Motiv: Drei, die sich so gut wie gar nicht kannten (resp seit einer Woche) sollen gemeinschaftlich gehandelt haben, um jemanden anderes, die ihnen nichts getan hatte, zu töten...das ist ohnedies schon mal fragwürdig. Jetzt aber sollen es weder Satanismus noch Sexspiele gewesen sein, sondern - man halte sich fest - Streit ums Scheisshaussaubermachen...

Auch absurd: http://www.rundschau-online.de/aus-aller-welt/amanda-knox-die-suche-nach-der-wahrheit-im-knox-prozess,15184900,26039926.html

Rundschau schrieb:2009 wurden Knox und Sollecito auf der Basis von DNA-Tests verurteilt, die später als unzuverlässig eingestuft wurden. Zwei Jahre späer wurden die beiden Hauptverdächtigen deshalb in zweiter Instanz freigesprochen - doch wegen „zahlreicher Mängel, Widersprüche und offensichtlicher Unlogik“ wurde dieses Urteil von Italiens höchstem Gericht im März 2013 gekippt. Neue DNA-Tests mit Spuren der mutmaßlichem Mordwaffe - einem Messer aus Sollecitos Wohnung - zeigten im neuen Prozess Spuren von Knox, jedoch nicht des Opfers.


Ein Haushaltsartikel, keine tatrelevante DNA...aber natürlich die Tatwaffe. So bekomme ich jeden verurteilt.

siehe auch:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/amanda-knox-wegen-mordes-an-meredith-kercher-schuldig-gesprochen-a-950216.html

weitere Links selber googlen.

Der italienische Harry-Wörz-Fall, wenn man so will.

pfiffi

Anzahl der Beiträge : 379
Anmeldedatum : 10.09.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kercher/Knox/Sollecito

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten